Alles „Hugo“ oder was?


Alles „Hugo“ oder was?

Das perfekte Sommergetränk!

Im Laufe der letzen zwei Jahre hat der Bekanntheitsgrad vom Hugo stark zugenommen. Immer öfter findet man ihn auf der Getränkekarte eines Lokals. Wobei er sich - so kommt es zumindest mir vor - erst etwas später in Wien verbreitete. Der Hugo hat sich bei mir daheim im Pinzgau schon durchgesetzt gehabt und war in aller Munde, während er in Wien gerade einmal zu einem Geheimtip avanciert ist. 
Im Garten, bei einem schönen schattigen Plätzchen schmeckt der Hugo gleich noch viel besser. Dieser ist mit Minze aus Mama's Garten und einem selbstgemachten Indianernessel-Sirup (daher der roséfarbene Schimmer).
 
Was braucht man alles dafür
großes Weinglas
Eiswürfel
Hollundersirip nach Belieben, je nachdem wie süß man es mag
Minze-Blätter
Prosecco, nicht ganz ein halbes Glas
ein Schuss Mineralwasser
 
Alles ins Weinglas geben, kurz umrühren und fertig ist die Erfrischung. Man kann noch eine Zitronen- oder Limettenscheibe dazugeben, je nachdem was man zu Hause hat. Und schon ist der Sommerabend perfekt...


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.