Curry-Kürbissuppe mit Zimtschlagobers


Curry-Kürbissuppe mit Zimtschlagobers

Ein Klassiker mit Curry und Zimt.

Ein Kürbis ist fast immer im Haus, da bietet es sich sonntags förmlich an diesen zu einer Suppe zu verarbeiten – natürlich noch mehr, wenn der Kühlschrank ohnehin fast leer ist. Also wird meine Kürbisrezepte-Sammlung mit einer würzigen Currysuppe erweitert. Perfekt für einen kalten Herbstabend, dann können die Gewürze so richtig einheizen. 

 

Zutaten für 4 Personen
1 kleiner Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwa 1 l Wasser
1 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümel
5 Pimentkörner
1 TL Ingwer, gemahlen
1 TL Kurkuma
1 TL Bockshornklee, gemahlen (oder frisch aus der Mühle)
1 TL Senfkörner
1 Chilischote, fein gehackt
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
1 EL Honig
1 Schuss Kräuteressig 
Olivenöl zum Braten
halber Becher Schlagobers
1-2 TL Zimt, gemahlen
Salz
 
1  Zwiebel fein hacken. Hokkaido-Kürbis gut waschen, halbieren und entkernen. Danach den Kürbis in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
2  Alle Gewürze bereit stellen. Koriandersamen, Kreuzkümmel und Piment mit einem Mörser zerkleinern. Man kann natürlich auch jeweils die gemahlene Version davon verwenden.
3  Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Wenn das ganze beginnt Farbe anzunehmen, kann man alle Gewürze hinzugeben. Kurz braten und mit Essig ablöschen. Wasser hinzufügen und etwa 15-20 Minuten köcheln lassen. Wenn der Kürbis weichgekocht ist mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Honig und Salz abschmecken.
4  Schlagobers mit dem Mixer aufschlagen, danach etwas Salz und Zimt unterrühren. Jeweils einen Klecks von dem Schlagobers auf die Suppe geben – Schmecken lassen! 
 


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.