Eis, Eis, Baby!


Eis, Eis, Baby!

Pfirsich trifft Melone! Eine fruchtige, frische Abkühlung - perfekt für heiße Tage.

Letztens habe ich von Tchibo diese sensationellen Behälter zum Selbermachen von Eis gefunden. Die Formen sind aus Silikon und vielseitig verwendbar. Durch ihre Temperaturbeständigkeit von -20 bis +200°C kann man sie sowohl zum Eis machen ins Gefrierfach geben oder damit nette kleine Küchlein im Rohr backen. Mich erinnert diese Form an das Calippo-Eis und damit an meine Kindheit und viele Tage im Freibad. Das Eis habe ich ganz einfach mit einem Pfirsich- und Wassermelonencoulis gemacht. Coulis ist die Bezeichnung für eine pürierte Fruchtsauce. 

 

Pfirsich-Coulis
3 Pfirsiche für etwa 20 Sekunden in kochendes Wasser geben. Mit eiskaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Mit einem Schuss Cointreau pürieren.
 
 
Wassermelonen-Coulis
Etwa 1/8 einer Wassermelone im Standmixer pürieren.
 
Entweder beide Fruchtsaucen in einer Eisform mischen oder ein reines Pfirsich- oder Meloneneis machen, je nach Belieben. Das Eis für mindestens 3 Stunden gefrieren lassen.
 
                   Eis_Pfirsich_3
 
        
                   Eis_Pfirsich_2


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.